Home | Airbrush-Studio „Blechtattoo“ Dresden
Leistungen | Airbrush-Studio „Blechtattoo“
Datenschutz | Airbrush-Studio „Blechtattoo“
Impressum | Airbrush-Studio „Blechtattoo“

Blechtattoo | Airbrush-Studio Dresden
Projekte | Airbrush-Studio „Blechtattoo“
Kontakt | Airbrush-Studio „Blechtattoo“

airbrush-projekte

Projekte | Airbrush-Studio „Blechtattoo“


  Projekte und Referenzen von „Blechtattoo“  

Referenzen

  Airbrush-Studio „Airgraphix“ Airbrush &  
    Custompainting  
  Airbrush-Studio „Airgraphix“ Pinstriping &  
    Linierung  

  Wichtige Hinweise:

Bitte nehmen Sie sich kurz Zeit und informieren Sie sich im Vorfeld über folgende Sachverhalte.
 

  Airbrush-Studio „Airgraphix“  Illustrationen  
  Airbrush-Studio „Airgraphix“ Sonstiges  
 
    Informationen  
 
  Airbrush-Studio „Airgraphix“ Preise  
 
  Airbrush-Studio „Airgraphix“ Hinweise  
 
 
  Lackieren von Helmen (z. B. Motorrad, Eishockey, Fahrrad etc.) Projekte „Blechtattoo“
 

Die Lackierung des Motorradhelms verändert immer die Oberfläche des Helms. Sollte der Helm nachträglich lackiert werden, erlöschen damit generell die Garantie- und Haftungsansprüche. Ich übernehme keine Haftung, sollte es durch die Lackierung (Lösemittel) zu einer Materialermüdung des Helms führen.

Der Helm sollte aus duroplastischen Kunststoffen oder aus Verbundmaterialien wie Carbon oder Glasfaser gefertigt sein. Diese lassen sich am besten lackieren, im Gegensatz zu thermoplastischen Kunststoffen.

Sollten Sie nicht genau wissen, aus welchem Material Ihr Helm besteht, erkundigen Sie sich bitte bei Ihrem Händler. Dann sollte der individuellen Gestaltung Ihres Helms nichts mehr im Weg stehen.

Selbstverständlich werden alle Helme nach dem Airbrush von einer Lackiererei mit 2-K-Klarlack lackiert und auf Hochglanz poliert.

 
 
  Verwendung fertiger Designvorlagen Projekte „Blechtattoo“
 

Bitte beachten Sie, dass urheberrechtlich geschützte Designs nicht 100%-ig übernommen werden können. Diese müssen geringfügig verändert werden.

 
 
  Beschaffenheit der Oberflächen bzw. Untergründe Projekte „Blechtattoo“
  Der Untergrund, auf dem das Airbrush bzw. das Pinstripe erfolgt, darf keine beschädigten Stellen, wie z.B. Dellen, Kratzer, Steinschläge etc. vorweisen. Wenn Sie wünschen wird die Behebung des Schadens gern durch Blechtattoo ausgeführt oder Sie lassen die Stelle fachgerecht in einer Autolackiererei bis zum Projektstart reparieren.

Wichtiger Hinweis: Bitte führen Sie keine Spachtelarbeiten in Eigenregie aus. Oftmals verträgt sich der Spachtel nicht mit anderen Komponenten oder kann abplatzen. Verzichten Sie bitte auch auf Sprühdosen-Lackierungen, da diese vor dem Airbrush entfernt werden müssen, um Probleme zu vermeiden.
 



© Blechtattoo – René Paul 2006-2018